logo

bild

Die Corona-Herrschaft geht auch 2021 weiter. Nachdem der Lockdown vom November/Dezember 2020 bis in den Februar 2021 verlängert wurde, ist es unabdingbar die laufenden Ereignisse weiterhin zu dokumentieren.

 

Rückblick 2020

Coronatagebuch eines Querdenkers I (11.3. - 30.4.2020)

Coronatagebuch eines Querdenkers II (1.5. - 31.12.2020)

 

8.1.2021

infektiös, infektiöser, am infektiösesten (Blog auf fischundfleisch u.a. mit dem Hinweis, dass Influenza wie vom Erdboden verschwunden ist.)

 

12.1.2021

Laut Statistik Austria leben rund 96.000 Menschen in stationären Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Bis heute gab es österreichweit bereits 2.977 Coronavirus-Tote in den Heimen. (Quelle: ORF.at am 12.1.2021) Insgesamt waren bis 12.1.2021 ca 6.800 Todesfälle in Ö zu verzeichnen. 2.977 sind knapp 44 Prozent! Dazu eine zynische Frage: sind demnach die Altenheime Todesheime, die man gemäß Regierungspolitik schließen müsste?

 

13.1.2021

Was haben Kitzbühl und Qingdao gemeinsam? Eine Handvoll positiv getesteter Menschen veranlasst die Regierenden zu restriktiven Maßnahmen. Hier und immer wieder die Frage: Wo bleibt die Verhältnismäßigkeit? (Blog auf fischundfleisch)

 

Kein Witz: Warum laufen so viele Leute zum Corona-Testen? (Weil sie glauben, sie kriegen dort Freibier.)

 

14.1.2021

Wenn die Österreicher mal testmüde werden, dann könnten die Experten in der Scheiße der Österreicher fündig werden. Aufgrund investigativer Recherchen enthüllt der ORF (14.1.2021): „Im Wiener Abwasser könnten sich bereits Spuren der britischen Mutation des Coronavirus befinden. Das wird offiziell derzeit zwar nicht bestätigt, es könnte aber darauf hindeuten, dass zwei Prozent der infizierten Wiener dieses Virus in sich tragen.“

Was sein könnte deutet darauf hin, dass etwas anders auch sein könnte! Das ist ORF-Journalismus 2021!

Das ist einer der Gründe, warum ich die ORF-Gebühr nicht mehr bezahle, aber das ist ein anderes Thema. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Bevorzugung des ORF verfassungswidrig ist.

 

15.1.2021

Video überDie magische Virusrettung der Finanzelite“ (Originaltitel: „Planet Lockdown“). Catherine Austin Fitts erklärt darin ihre THEORIE über die Hintergründe der Corona-Herrschaft.

 

16.1.2021

DEMO in Wien gegen die Corona-Herrschaft. Rund 20.000 Menschen gehen auf die Straße (Dokumentation auf youtube). Dem Innenminister Karl Nehammer war der Einsatz der Polizei offenbar zu zurückhaltend, wie der ORF am 18.1. im Skandal-Ton berichtet: "Der umstrittene Aufmarsch von Gegnern der Coronavirus-Maßnahmen, bei dem Tausende Unmaskierte am Samstag aneinandergedrängt von der Polizei unbehelligt auf der Wiener Ringstraße ihrem Unmut Luft machen konnten, hat nun Folgen." 

 

17.1.2021

Pressekonferenz zum Volksbegeheren für Impffreiheit, Mit Initiator des Volksbegehrens Rudolf Gehring sowie Peer Eifler und Inge Rauscher. Moderation Christian Zeitz. Eintragung 18.-25.1.2021

Der Bundesminister Außenamtschef Heiko Maas (SPD) erklärt: "Geimpfte sollten wieder ihre Grundrechte ausüben dürfen." Abgesehen von der unbeantwortbaren Frage, was diese Ansage mit den Aufgaben eines Bundesaußenministers zu tun haben, gibt Maas hier immerhin Antwort auf die Frage, in welchem Zustand sich die Demokratie zu Jahresbeginn 2021 befindet. Dass die Grundrechte eingeschränkt werden, steht bereits außer Zweifel und gehört unter den Regierenden offenbar schon zur Maxime ihres Handelns! (Quelle: ZDF.de)

Die Wiener Zeitung zitiert Wissenschafter, die den Grippe-Vergleich bringen: Covid könnte sich zu Schnupfen entwickeln.

 

18.1.2021

"Es ist jetzt an der Zeit aus dieser elenden Pharma-Diktatur auszutreten", sagt die Amtsärztin Alexandra Koller auf einer Demo - was natürlich umgehend dienstrechtliche Folgewirkungen zeitigte, wie meinbezirk.at berichtet.

 

19.1.2021

Die Corona-Herrschaft in Russland treibt besondere Blüten. Der Regimekritiker Alexej Nawalnij bringt in seinem neuesten Film Details über die Innen- und Außenansichten vom "Palast für Putin", und informiert über die Hintermänner und -frauen und die originellen Finanzierungsmethoden dieses Palazzo Prozzo.

 

20.1.2021

Donald Trump begnadigt viele Fans und Unterstützer und fliegt ab nach Florida. Abschiedsrede auf youtube + ORF-Bericht inklusive Interview mit Timothy Snyder.

Joseph R. Biden beginnt exakt um 11:52 EST seine Inaugurationsrede (Originaltext auf whitehouse.gov). Die Corona-Herrschaft stellt er darin offenbar außer Zweifel: "A once-in-a-century virus silently stalks the country. It’s taken as many lives in one year as America lost in all of World War II. Millions of jobs have been lost. Hundreds of thousands of businesses closed."

 

22.1.2021

Volk begehre! (Blog auf fischundfleisch)

Glaube, Ethik und Politik. Essay von Christian Zeitz

 

23.1.2021

Freiheit für Nawalnij fordern tausende Russen von Archangelsk bis Vladivosotk.

 

25.1.2021

Ab sofort gilt die neue Maskenpflicht: FFP2 soll "noch besser" wirken. Hagerhard entlarvt auf fischundfleisch die Willkürentscheidung der Regierung, die KN95 plötzlich für "ungültig" erklärt.

 

26.1.2021

Angela Merkel kapituliert: „Uns ist das Ding entglitten.“ Siehe Bericht in focus.de

27.1.2021

Die aktuellen Zahlen der Johns Hopkins Universität verleiten zur Verschwörungstheorie: Die Welt ist beim Zählen der Genesenen a bisserl weniger genau wie beim Zählen der positiv Getesteten. (Blog auf fischundfleisch) Die Frage "Wer zählt als Corona-Toter?" hat der Nachrichtendienst heise / Telepolis genauer untersucht und beantwortet.

 

28.1.2021

RP-online berichtet: „In der libanesischen Hafenstadt Tripoli setzte die Polizei Tränengas gegen Demonstranten ein. … Hintergrund der Proteste sind weitreichende Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie sowie die schlechte Wirtschaftslage. „Wir haben Hunger“, skandierten Menschen, die ohne Mund- und Nasenschutz auf die Straße gegangen waren. … Das Land am Mittelmeer erlebt eine der schwersten Wirtschafts- und Finanzkrisen seiner Geschichte. Das libanesische Pfund hat mehr als 80 Prozent seines Wertes zum Dollar verloren.“

 

29.1.2021

Hans Dichand wäre heute 100 Jahre alt geworden. Kaum vorstellbar, dass die Krone einmal "im Vorhof der Macht" Kritik an den Regierungen geübt hat. Heute ist sie im Hinterhof der Macht verankert, dort wo die Mächtigen miteinander mauscheln. Details: Vom Vorhof in den Hinterhof

In einem Blog über „Notwendige Verfassungsänderungen“ schreibt RA Roman Schiessler: „Dieser Tage erleben wir eine massive Krise unserer Gesellschaft. … Wir erleben ferner auch eine völlige Ohnmacht des Rechtsstaates, welche insbesondere dadurch zum Ausdruck kommt, daß insbesondere der Verfassungsgerichtshof eine Reihe von Bestimmungen in diversen Lockerungs-Schutzmaßnahmen- und Notmaßnahmenverordnungen aufhebt bzw. nachträglich für gesetz- und verfassungswidrig erklärt und diese Entscheidungen dieses Höchstgerichts ohne Auswirkungen bleiben. (vgl. Der Verfassungsgerichtshof wird ignoriert) … Derzeit ist es so, daß der Verfassungsgerichtshof insgesamt schon 22 Entscheidungen dieser Art getroffen und keine im politischen Leben eine entsprechende Beachtung gefunden hat. Dieser Zustand ist bedingt durch eine extrem ausgebaute Machtstellung der Verwaltung (Exekutive) in unserem Gemeinwesen, welcher die anderen Staatsgewalten kaum etwas entgegen zu setzen haben. Die Judikative und vor allem die Legislative sehen praktisch tatenlos zu, wie das Prinzip der Gewaltenteilung ausgehebelt wird und zunehmend erodiert."

 

30.1.2021

Die Antifa darf demonstrieren, alle anderen Demos in Wien wurden untersagt. Bildbericht auf fischundfleisch

Meinhard Rüdenauer schreibt im OnlineMerker über "Baustelle Parlament" und unsere defekte Verfassung.

 

31.1.2021

Friedlicher "Spaziergang" aufgrund untersagter Demonstrationen in Wien - Video auf facebook

 

1.2.2021

Plattform RESPEKT untersucht die aktuellen Verordnungen aus rechtlicher und medizinischer Sicht (FFP2-Masken) – mit Unterstützung der Plattform afa-zone / Rechtanwälte für Grundrechte. Siehe Video auf youtube

 

2.2.2021

Das Hauptinstrument der Regierungspolitik von KK KurzKogler ist die Pressekonferenz; und als Draufgabe bezahlte Anzeigen und Werbeschaltungen, für die offenbar gilt: Koste es was es wolle! SN Printausgabe berichtet heute: 535.470 sind ohne Job, 470.000 in Kurzarbeit. Im Jänner kletterte in Österreich die Zahl der Menschen ohne Job weiter nach oben. Die Arbeitslosenquote liegt mittlerweile bei 11.4 Prozent.“ Die Online-Ausgabe berichtet indessen von der heutigen Blümel-Kocher-Schramböck-Gewessler-PK unter dem wenig überraschenden Titel: „Wirtschaft in Österreich trübt sich weiter ein“.

 

3.2.2021

Ein musikalisches Statement zu Corona frei nach Georg Kreisler: Mucha x2

 

7.2.2021

Die Sonntagszeitungen sind voll mit den neuesten Regierungs-Inseraten. Ganzseitig naturgemäß. Unter dem Titel "Vorwärts. Mit Vorsicht!" gibt es Ankündigungen und Details der neuen Lockerungs-Übungen.

 

8.2.2021

Zur Abwechslung mal keine Euro-Millionen für Regierungs-Corona-Propaganda, sondern lediglich 627.000 Euro, die Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck für das sogenannte Kaufhaus Österreich hinausgeschmissen hat. Die Online-Plattform, erst vor Weihnachten 2020 mit Pauken und Trompeten angekündigt, wird abgedreht, berichtet derboersianer.com

Ergänzung 9.2.: Die Ministerin teilt mit, dass die Kosten unterm Strich sogar 1,26 Mille betragen haben. Wie sich die ehemalige Managerin von IT-Unternehmen diese Zahlen schönrechtnet, berichten die Salzburger Nachrichten.

 

9.2.2021

Vielleicht ein historisches Dokument, über das man sich vor 20 Jahren gewundert hätte und über das man sich in 20 Jahren möglicher Weise wieder wundern wird. Original-PR-Poesie von MediaMarkt: „MediaMarkt zieht nach der gestrigen Wiedereröffnung aller 53 Märkte eine positive Bilanz. Österreichweit verzeichnete man eine gute Kundenfrequenz, Zutrittsbeschränkungen waren nur an einzelnen Standorten kurzzeitig notwendig. Umfassende Maßnahmen in Kombination mit der Großfläche der Märkte sowie dem disziplinierten Verhalten von Kundenseite ermöglichten ein sicheres Einkaufserlebnis. Noch bis Ende nächster Woche profitieren Kunden bei MediaMarkt vom Super-Sale. Auch alle Serviceangebote vor Ort können wieder in Anspruch genommen werden.“

 

10.2.2021

Dank FFP2 haben wir einen neuen Begriff für eine neue Krankheit: Maskne.

 

11.2.2021

In Minsk wird die  Gesamtbelarussische Versammlung eröffnet. Das Internetportal tut.by berichtet.

 

13.2.2021

Hausdurchsuchung bei Gernot Blümel, der im Vorjahr bewiesen hat, dass man als Finananzminister in der größten Wirtschaftskrise seit dem Ende des 2. Weltkrieges im Nebenjob Wahlkampf in Wien führen kann. Angeblich hat er vor seiner Zeit als Finanzminister für die Novomatik, von der die ÖVP angeblich nie einen Cent an Wahlkampfspenden bekommen hat, beim damaligen Außenminister Kurz wegen einer Steuerfrage in Italien interveniert. Angeblich. Mutmaßlich, naturgemäß. Bericht im Kurier.

 

 17.2.2021

107-jährige Wienerin überlebt zwei Weltkriege und Corona, berichtet ORF online.

 

18.2.2021

Beginnt auf der Freyung die Befreiung Österreich? Sissi Kotterer tritt unermüdlich dafür ein und auf! Siehe Blog auf fischundfleisch: Challenge Freyung.

 

19.2.2021

Geschminkte Wahrheit: der Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi (Grüne) meint: "Derzeit schminken wir in Österreich die Krise zu. Das heißt, wir decken mit einem Haufen Staatsgeld zu, wie es darunter aussieht. Das kann funktionieren (sic!). Nur wenn die Krise noch sehr lange andauern würde, könnte es trotzdem den Punkt geben, an dem alles zusammenbricht." Dass die Schminke zur Lösung eines Problems erkoren wird, kann nur die Erkenntnis eines grünen Flachwurzlers sein. Immerhin gesteht der Gründe auf Fehler ein: "Aus heutiger Sicht war für Innsbruck beispielsweise die Sperre der öffentlichen Parks im ersten Lockdown ein völliger Topfen“. Das ganze Interview in NEWS.

 

20.2.2021

Get Together: Gegen die inhumanen Vorschriften der Corona-Herrschaft treffen sich vier Personen im Atelier einer Künstlerin und diskutieren über Gott und die Frage, ob die Welt noch eine Zukunft hat. In normalen Zeiten würde das niemanden interessieren, in Zeiten wie diesen ist das ein Skandalon und somit eine Nachricht.

Rund 700 Teilnehmer protestieren in Innsbruck gegen die Corona-Maßnahmen, wie ORF berichtet, ausnahmsweise sachlich und neutral.

 

21.2.2021

Get Together: Gegen die inhumanen Vorschriften der Corona-Herrschaft treffen sich rund 50 Personen zum Vortrag einer Amtsärztin, die ihres Amtes enthoben wurde und weiterhin eine ganzheitliche Ordination betreibt.

Es ist höchst interessant was das Zentralorgan der deutschen Wirtschaftselite, das Handelsblatt, neuerdings unter „Fortschritt“ versteht: "Israels Grüner Pass bringt Erleichterungen für Corona-Geimpfte. Die Impfkampagne in Israel ist im Vergleich zu anderen Ländern weit fortgeschritten."

 

22.2.2021

Der Blogger Invalidenturm informiert darüber, dass Deutschland still und heimlich über neue "Landesmedienanstalten" Zensurbehörden eingeführt hat. Die AFD-Politikerin Beatrix von Storch bringt in einem Video Dokumente für das Einschreiten dieser Behörde.

 

23.2.2021

Demodemie - ein Gespräch mit Mike Boyle über die Demokratie bzw die Demokratien in Zeiten der von der WHO so genannten Pandemie auf Radio Orange. Dazu passt ein Zitat von Florian Thalhammer: "Wir müssen sehr großzügig testen, um gewisse Dinge wieder zu erlauben", sagt der Infektiologe zu Oe24.TV. Auf die Frage, ob damit die Gastro-Öffnung im März wieder möglich wäre, erklärt Thalhammer, was er unter "großzügig testen" meint: "Ja, wenn der Test nicht älter ist als 24 Stunden, ist das möglich." Wer also, so wie bisher an normalen Arbeitstagen in der nächstbesten Pizzeria seine Mittagspause machen will, muss sich künftig im 24-Stunden-Takt ein Stäbchen in die Nasenhölen schieben. Nicht nur die Regierungen stellen die Autorität von Experten über die Urteilskraft des Souveräns, sondern auch die Medien. So hält oe24 es auch für berichtenswert, dass der "Komplexitätsforscher" Peter Klimek sagt: "Wir müssen aufpassen, dass uns die Situation zu Ostern nicht entgleitet. Das würden die Spitäler nicht aushalten." Die Aussage ist zwar wissenschaftlich absolut wertlos, sie hat nix mit Forschung zu tun. Der erste Satz ist eine Warnung mit einer impliziten Drohung (wenn wir ncht aufpassen dann aber!) der zweite Satz ist ein Prognose, und so viel wert wie jede Prognose: nix. Denn die Sozialwissenschaften können prinzipiell keine gültigen Aussagen über die Zukunft treffen. Interessant ist der Inhalt dieser Aussage nicht als beitrag zur so genannten Pandemie, sondern lediglich für einen Politologen, der untersuchen will, inwieweit unsere Demokratie bereits zu einer Expertokratie verkommen ist. Dr. Michael Schriefl, Vizepräsident der Burgenländischen Ärztekammer erklärt über die Gefährlichkeit der suspendierte Amtsärztin Alexandra Koller (auf ServusTV in der Sendung "Geächtet und ausgegrenzt"): "Sie hat fundamentale Tatsachen geleugnet. Sie hat behauptet, dass das Virus so nicht gefährlich ist, ... dass die Maßnahmen schaden und keinen Nutzen bringen. Sie hat dadurch einfach die allgemeine Bevölkerung, die diesen Wissensvorsprung, den sie als Ärztin hat, nicht haben, sicher schwer verunsichert." Simple frage: Worin bestehen die "fundamentalen Tatsachen", was genau ist der "Wissensvorsprung" an den die "allgemeine Bevölkerung" nicht ran kommt, und was bedeutet "so nicht gefährlich"?

Freitesten und Reintesten: scheißegal und illegal! (Blog auf fischundfleisch)

Screen fuf 2020 02 23 Topstory 500

 

 25.2.2021

Kanzler Kurz will sich EU-weit für den "Grünen Pass"einsetzen, der geimpften Bürgern "mehr Freiheiten" gewähren soll, berichtet ORF.at Somit bekennt unser Operetten-Diktator, dass er mit seiner Corona-Politik die Grundfreiheiten eingeschränkt hat. Vorbild ist wohl Israel, siehe Blog vom 21.2.

 

26.2.2021

70. 000 Corona-Tote verzeichnet Deutschland seit Ausrufung der Pandemie. Publik Forum verweist darauf, dass jedes Jahr in Deutschland etwa 120.000 Menschen an den Folgen des Rauchens sterben und kommentiert: „Die Politik unternimmt zu wenig dagegen. Warum eigentlich?“

 

27.2.2021

Information statt Politpropaganda - das gibt es noch auf https://coronadatencheck.com/

 

28. 2. 2021

Die genaue Erfassung der Nebenwirkungen bei Impfungen ist politisch nicht erwünscht, kritisiert Silvia Jelincic auf fischundfleisch.

Status quo des ganz normalen Corona-Wahnsinns laut RegierungsTV ORF.

 

1.3.2021

Pommes Leibowitz entlarvt die "Inzidenz -  Schimäre der Corona-Politik" auf fischundfleisch.com

 

120 KosTonia

Kunst & Politik

+

Moral 4.0

+

Baustelle Parlament

+

Kunstraum 1090

+

Kunstmarkt-Formel