logo

bild

Wien/Nürnberg (09.09.2003) - Der führende Linux-Distributor Deutschlands, die SuSE Linux AG, hat LINBIT mit der Weiterentwicklung von DRBD (Distributed Replicated Block Device) beauftragt. Das DRBD-System ermöglicht es, High-Availability-Cluster mit Hilfe von Standardhardware unter dem Betriebssystem Linux einzusetzen. Im Rahmen des Vertrages mit SuSE wird LINBIT das Modul DRBD des Linux-Kernels von Version 2.4 auf Version 2.6 portieren.

SuSE setzt das DRBD-Modul in seinen Serverlösungen bereits ein. Mit dem Vertrag will SuSE sicherstellen, dass DRBD sofort nach Einführung des Linux-Kernels 2.6 wieder in der neuesten Version verfügbar ist. Unter Leitung von Philipp Reisner arbeitet das LINBIT-Team nun bereits mit der ersten Testing Release von Linux 2.6 und will mit dem Update von DRBD demnächst startklar sein. Wann Linus Torvalds allerdings die Version Linux 2.6 endgültig frei gibt, bleibt für die Linux-Community bis zuletzt ein Geheimnis.

"Mit der neuen Version wird DRBD für große Business-Anwendungen noch interessanter. Es werden einige Features dazu kommen, damit DRBD für Storagegrößen im Terabyte-Bereich zum Einsatz kommen kann", erklärt der Entwicklungs-Chef und LINBIT-Geschäftsführer Philipp Reisner. LINBIT hat mit DRBD ein System entwickelt, das Ausfallssicherheit über Cluster für jede Unternehmensgröße möglich macht. Der bisherige Nachteil von Clustern ist der hohe Preis, der für Hochleistungs-Hardware und lizenzpflichtige Software zu zahlen ist. DRBD ermöglicht die Kostenreduktion von bis zu 90 Prozent gegenüber herkömmlichen Clustern, und zwar durch den Einsatz von Standardhardware und Linux. (Details siehe: http://www.linbit.com/cluster )

DRBD wurde vom geschäftsführenden Gesellschafter der LINBIT und Leiter des Entwicklungsteams, DI Philipp Reisner, entwickelt. DRBD wird mittlerweile weltweit in über 1000 Unternehmen eingesetzt. Nahezu alle Anwendungen unter Linux wie Datenbank-, Web- und File-Server usw. können mit DRBD hochverfügbar gemacht werden.

Presseinfo der LINBIT Information Technologies GmbH http://www.linbit.com

120 Hubert Rollup

Moral 4.0

+

Baustelle Parlament

+

Kunstraum 1090

+

Kunstmarkt-Formel

+

INexpensive ART