logo

bild

Wien (31.07.2003) - Die Spezialisten von LINBIT haben Verstärkung bekommen. Neu an Bord von Österreichs Technologieführer bei Linux-Entwicklungen und Linux-Produkten ist Clifford M.C. Wolf. Der 23 Jahre junge Developer hat sich in der Open-Source-Szene als technischer Direktor des Portals diestartseite.at ( http://www.diestartseite.at ) sowie mit der Gründung von ROCK Linux ( http://www.rocklinux.org/ ) einen Namen gemacht.

ROCK Linux ist ein Tool, mit dem Linux-Distributoren ihr eigenes Linux-System bauen können. Der Name ist Programm: Einerseits steht er für die Stabilität des Systems, anderseits steht er für die Idee, dass Linux Berge versetzen kann. Clifford sieht sich allerdings nicht als ideologischen Verfechter der Open Source Bewegung, sein Ansatz ist rein pragmatisch: "Ich suche immer nach einer Lösung, die für das jeweilige Problem am besten geeignet ist, und das ist in der Regel Linux."

Der Vergleich macht ihn sicher. Schon 1988, damals gerade erst acht Jahre alt, begann Clifford seinen C-64 und kurz darauf den Amiga 500 zu programmieren. Beginnend mit Basic schrieb er zwei Jahre später bereits Spiele und Shareware in Turbo Pascal. Mit zwölf Jahren bekam er seinen ersten PC und lernte Linux kennen und in Folge die Programmiersprache C. Die Computer-HTL Spengergasse war ihm zu verschlafen, deshalb verließ er diesen Bildungsweg und nahm 1996 seinen ersten Job als Systemoperator beim Internetprovider Magnet (heute Nextra AG) an ( http://www.clifford.at ).

Ab 1998 arbeitete Clifford als selbstständiger Consulter und IT-Trainer und intensivierte die Arbeit an ROCK Linux, sowie die Arbeit am Linux-Kernel. Sein Treiber für Wacom Intuos USB Tablets ist heute Bestandteil des offiziellen Linux-Kernel. Gerhard Sternath, Geschäftsführer der LINBIT Information Technolgies GmbH freut sich über den Neuzugang: "Wir sind stolz, dass Clifford ab sofort exklusiv für LINBIT arbeiten wird. Damit konnten wir die Dynamik unserer Entwicklungsabteilung, der mit DI Philipp Reisner bereits ein weltweit anerkannter Linux-Guru vorsteht, noch weiter erhöhen."

Die zunehmende Konzentration von Open Source Know-how bei LINBIT nutzt Geschäftsführer Gerhard Sternath, um interessierte Unternehmen zu einem offenen Gespräch über die Chancen von OSS einzuladen. (Details siehe: http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=030730008 "LINBIT lädt zum offenen Dialog") Anmeldungen zum unverbindlichen, offenen Dialog direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 01 / 817 8292-0

Presseinfo der LINBIT Information Technologies GmbH http://www.linbit.com

120 Hubert Rollup

Moral 4.0

+

Baustelle Parlament

+

Kunstraum 1090

+

Kunstmarkt-Formel

+

INexpensive ART