logo

bild

Drei Künstlerinnen der Generation 60+ zeigen der jungen Generation, wie man unabhängig von aktuellen Modetrends seinen Weg findet und die eigene Linie konsequent weiter entwickelt. Sand hinterlässt seine Spuren in den Bildern von Tonia Kos und Eef Zipper, Sand ist das Rohmaterial der Glasskulpturen von Renate Korinek. Und doch sind die Arbeiten dieser Künstlerinnen nicht auf Sand gebaut, sondern ruhen auf einem soliden Fundament.

Vernissage: Montag, 19. Mai 2008 um 18.00 Uhr

Ort: der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien

1010 Wien, Kärntnerring 9-13 (Obergeschoß)

Zur Eröffnung spricht Hubert Thurnhofer

 

RENATE KORINEK - Für die niederösterreichische Glaskünstlerin Renate Korinek ist Glas ein kraftvolles Medium, das mehr als nur geformt wird. Vielmehr wandelt Korinek die Lebendigkeit und die Energie, die bei der Arbeit mit heißem Glas vor dem Ofen freigesetzt wird, in skulpturale Formen um. Und genau das drücken Korineks Glasskulpturen auch eindrucksvoll in ihrer Serie „Zärtlichkeit“ aus. Die zum Teil umschlungenen und lebhaft farbigen Werke verdeutlichen, dass es hierbei um eine tiefer greifende Botschaft geht, als die bloße Oberfläche anfangs vermuten lässt.
 
TONIA KOS, in Deutschland geboren, eine Künstlerin, die nicht nur in Europa ihre Werke zeigt, sondern eine besondere Affinität zur asiatischen Kunst hat. Anklänge dieser Kulturen finden sich in ihren Bildkompositionen. Zahlreiche Ausstellungen, Symposien und Aufenthalte in China, Japan, Mongolei und Korea begleiten ihre künstlerische Tätigkeit. In vielen ihrer Werke wird die Bildfläche ausgedehnt, zum Objekt erweitert und als Installation in Ausstellungen gezeigt.
 
EEF ZIPPER ist geboren und aufgewachsen in Amsterdam. Sie übersiedelte mit 18 Jahren nach Wien, wo sie an der Universität für angewandte Kunst studierte. Für Eef Zipper hat Sand eine symbolische Bedeutung. Sand kann man formen, mit ihm malen, ihn verändern. Es gibt Spuren, Zeichen schöne und schreckliche, sie verschwinden aber mit der Zeit, nur die Erinnerung bleibt. Seit 20 Jahren hat sie viele erfolgreiche Ausstellungen in In-und Ausland gehabt. Seit 2006 ist sie Mitglied im Künstlerhaus Wien.

300 Leonjtew Leben