logo

bild

Wien (06.03.2002) - Über dreißig großformatige Arbeiten, die in den vergangenen zwei Jahren entstanden sind, präsentiert die Künstlerin Marina Janulajtite seit Montag dieser Woche in der Kunstraum in den Wiener Ringstrassen Galerien. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, den 15. März 2002 statt.



Vernissage am 15. März 2002 um 17.00 Uhr
der Kunstraum im Obergeschoss der Ringstrassen Galerien
1010 Wien, Kärntnerring 9-13

Janulajite hat ihre Auseinandersetzung mit Themen der europäischen Kultur- und Religionsgeschichte in den vergangenen zwei Jahren weiter intensiviert. Die Bilder "Der Sonnenkönig", "Der Doge", "Der Triumpfbogen" und "2000 Jahre Europa" bilden den weltlichen Gegenpol zu kirchengeschichtlichen Bildern wie "Kirchenväter", "Hl. Franziskus" und "Das Schneewunder".

Mit ihren Bildern prägt die Künstlerin einen neuen Stil, den übersinnlichen Realismus. Das Nichtgegenständliche bzw. das Übersinnliche ist hier ebenso präsent wie bekannte Personen der Geschichte - das Abstrakte und Gegenständliche greifen ineinander. Mit mehreren Interpretationen der "Schöpfung Adams" unternimmt Janulajtite gleichsam den Versuch, in der Malerei den Schöpfungsprozess nachzuvollziehen.

Die Ausstellung läuft bis 31. März 2002. der Kunstraum wird für die Dauer der Ausstellung gleichzeitig zum Atelier der Künstlerin. Öffnungszeiten sind Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr, Samstag 10.00 - 17.00 Uhr. Sonntags nach telefonischer Vereinbarung.

 

300 Leonjtew Leben