logo

bild

Ausstellung 2019 des Künstlers im Nationalmuseum Kragujevac

Siehe Video auf youtube

 

Ausstellung des Künstlers in der Biogena Art Gallery

Salzburg (Oktober 2019 bis Frühjahr 2020)

 

Man Walks The Skies

der Kunstraum feiert die erste Personal-Ausstellung dieses Jahres mit einer doppelten Premiere: Duško Jović stellt erstmals in Wien aus und der Kunstraum, bekannt für sein internationales Ausstellungsprogramm, stellt erstmals einen Künstler aus Serbien aus.

Vernissage: Dienstag, 1. April 2014 um 18.00 Uhr

 

Bilder des Künstlers

Dusko

 

Jeder gebildete Mensch wird beim Besuch dieser Ausstellung geradezu gezwungen, seine kunsthistorischen Kenntnisse abzurufen und dabei sehr schnell bei Joan Miró landen. Diese Assoziation wird Jović nicht stören, er will aber auch nicht darauf reduziert werden. So wie jeder Architekt ständig Quader, Pyramiden und Zylinder neu gestaltet und zusammenfügt, genau so spielt Jović mit dem Formen-Repertoir von Miró. Das ist für Jović ein geradezu natürlicher Prozess, den er verinnerlicht hat.

 

So, wie es für den Architekten widersinnig wäre, die Geometrie von Quader, Pyramiden und Zylinder neu zu erfinden, so ist es für den Maler widersinnig, die Grammatik amorpher Formen, die von Malern der klassischen Moderne eingeführt wurde, neu zu erfinden. Die Grammatik selbst ist ja nicht die Erfindung von Miró alleine, der selbst wiederum von Paul Klee und Hans Arp beeinflusst war. Die Grammatik ist für den Maler das, was für den Architekten die Statik ist: Basiswissen und Garant dafür, dass immer neue Umformungen und sogar extreme Verformungen nicht in sich zusammen brechen.

 

Raumgreifend sind die Bilder von Duško Jović nicht nur in ihrer Größe, sondern auch in ihrer Wirkung, d.h. seine Motive füllen den Raum auch dann, wenn der Künstler seine Werke auf kleineren Leinwänden verwirklicht. Als Beweis dafür kann gelten, dass Jović den Preis der ITART, der 3rd MINI GRAPHIC WORLD SHOW, die 2001 in Pisa, abgehalten wurde, gewonnen hat. Das Leitmotiv der Ausstellung „A Man Walks The Skies“ deutet aber an, dass Duško Jović Räume nicht nur ausfüllen, sondern deren Grenzen auch überschreiten will.

In Serbien ist Jović längst ein anerkannter Künstler, davon zeugt eine lange Liste von Einzelausstellungen:

 

2000 ROM -ART Galerie, Braunschweig
2005 Galerie „Geca Kon“, Belgrad
2009 National Museum, Požarevac
2010 National Museum, Kruševac
2010 National Museum, Čačak
2010 Singidunum Galerie, Belgrad
2010 National Museum, Smederevska Palanka
2010 Galerie „Progres“, Belgrad
2011 National Museum, Kragujevac

 

Bilder von Duško Jović auf saatchiart

300 Leonjtew Leben