logo

bild

Wien, 28. Juni 2010 - Die Bikinifigur ist in Lifestyle-Magazinen von Mai bis August wohl eines der wichtigsten Themen. Der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien hat deshalb 20. österreichische und internationale Künstler/innen eingeladen, ein Statement zu diesem Thema abzugeben. In der Ausstellung, die am 5. Juli eröffnet wird, ist der klassische Akt genauso vertreten wie die kritische Auseinandersetzung mit den Atombombenversuchen in den 1940er und 1950er Jahren auf dem Bikini-Atoll. Die Ausstellung zeigt Fotografien, Grafiken, Skulpturen und Malerei. Erstmals zu Gast im Kunstraum ist die Künstlerin Dina Larot.

 

Eröffnung der Ausstellung: Montag 5. Juli 2010, 18.00 Uhr

Der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien, 1010, Kärntnerring 9-13

Die Ausstellung läuft bis 22. August 2010 - Geöffnet Mo-Sa 10.00 bis 19.00 Uhr

Kooperationspartner der Ausstellung: Triumph http://www.triumph.at

Nedkoff500

Triumph hat in diesem Jahr junge Modedesign-StudentInnen aus aller Welt bereits zum dritten Mal eingeladen, ihre Kreativität bei einem internationalen Design-Wettbewerb unter Beweis zu stellen. Am Ende müssen die Kreationen der Jungdesigner aus 27 Ländern die internationale Jury sowie die weltweite Online-Community unter http://www.triumph-inspiration-award.com beeindrucken. Das internationale Finale findet dieses Jahr in der Fashion-Metropole London im September statt. Dem internationalen Gewinner winkt ein Geldpreis in Höhe von 15.000, Euro sowie die Umsetzung seines Designs, das ab September 2011 in limitierter Auflage weltweit im Handel erhältlich sein wird. Am 11. Juni 2010 wurden im Haus Wittgenstein (Wien) in einer aufregenden Inszenierung die nationalen Gewinner des Triumph Inspiration Award 2010 gekürt. 10 Designs wurden von den StudentInnen unter der neuen künstlerischen Leitung von Wally Salner und Johannes Schweiger (fabrics interseason) des Bachelorstudiums Mode der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz in Kooperation mit der Modeschule der Stadt Wien unter dem Design Motto Shape eingereicht. Auf nationaler Ebene setzte sich am Ende Isolde Mayer mit ihrer außergewöhnlichen Kreation durch, und wird Österreich im internationalen Wettbewerb vertreten.

 

Die Farben vom Lava-Gestein inspirierten die Designer von Triumph in der Serie Audrey, bishin zu Türkis entnommen aus der reichen Farbpalette des Meeres. Die Intensität der Farben ist auch die Brücke zur Ausstellung Bikinifigur im Kunstraum, insbesondere in der Malerei und Fotografie. Mit Natascha Auenhammer und Manfred Kielnhofer hat der Kunstraum, seit vielen Jahren spezialisiert auf zeitgenössische Malerei und Skulptur, erstmals auch zwei Fotografen in eine Ausstellung einbezogen. Die Fotografen versuchen auf ganz unterschiedliche Weise der Ästhetik des menschlichen Körpers durch ihre eigenen Inszenierungen eine zusätzliche Dimension zu verleihen. Realistisch, wenn auch nicht fotorealistisch, setzt sich Galina Szentes mit der Weiblichen Figur auseinander. „Galina Szentes ist unter den in Österreich lebenden Künstlern sicher die beste Akt-Zeichnerin. Nur noch wenige Künstler finden – reduziert auf einen Kohlestift und ein Blatt Papier – so überzeugende plastische Formen wie Szentes“, meint der Kurator der Ausstellung, Hubert Thurnhofer. Die berühmten drei Grazien werden von Künstlern Ernst Zdrahal, Eva Meloun und Shota Voskanian neu interpretiert. Mit den Kleinskulpturen “Badende in Grado” ist der russische Bildhauer Michail Nogin, der in Tulln das monumentale Nibelungen-Denkmal errichtet hat, vertreten. Die kubistisch reduzierte “Eva” des persischen Bildhauers Mohammad Sazesh rundet das Programm ab.

 

Alle Künstler/innen der Ausstellung: Natascha Auenhammer, Michal Bajsarowicz, Alfred Biber, Marina Janulajtite, Manfred Kielnhofer, Heinz Knapp, Silvia SIKO Konrad, Hilde Kuchler, Dina Larot, Maria Marady, Eva Meloun, Adrian Moldovan, Mulet, Marina Seiller-Nedkoff (Abbildung: Nachher, Öl auf Leinwand, 80x100 cm), Werner Rischanek, Elisabeth Rubi, Augustin Schütti, Andrea Steiner, Galina Szentes, Shota Voskanian, Ernst Zdrahal.

 

Seit 1997 ist der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien ein wichtiger Schauplatz für zeitgenössische Kunst. Der Schwerpunkt des Programms liegt in zeitgenössischer Malerei und Skulptur aus Osteuropa und Österreich. Grafik- und Foto-Kunst sind bewusste Erweiterungen von Themenausstellungen, die mehrmals jährlich stattfinden.

 

der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien

Kärntnerring 9-13 / Top 133 (Obergeschoß) - 1010 Wien

Geöffnet Mo-Fr 10.00-19.00, Sa 10.00-18.00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung: 0699 1266 0929

 

Weitere Infos: http://www.bikinifigur.at

Artikel mit druckfähigen Fotos siehe: Nachrichtenagentur pressetext.at

Bericht im WirtschaftsBlatt

Bericht im nachrichtenportal.com

 

120 Hubert Rollup

Moral 4.0

+

Baustelle Parlament

+

Kunstraum 1090

+

Kunstmarkt-Formel

+

INexpensive ART