USP

Wer kein Brett vor dem Kopf hat, sollte sich auch kein Blatt vor den Mund nehmen. Unter diesem Motto nimmt Thurnhofer regelmäßig in Um:Druck Stellung zum aktuellen Kunstgeschehen (auf dieser Website unter der Rubrik "Observer" abrufbar). Aber auch Entwicklungen in anderen Bereichen werden von Thurnhofer oft mit spitzer Feder kommentiert. In THE GLOBAL PLAYER (vormals: DIE BUNTE ZEITUNG) veröffentlicht er seit Herbst 2008 Beiträge zur Wirtschaftsethik.