logo

bild

Das Kunstwerk als Spekulationsobjekt

Buchbesprechung von Meinhard Rüdenauer

 

Die Geschäftspraktiken im gegenwärtigen Opern-, Musikbusiness sind nicht so ganz vergleichbar mit denen in der Kunstszene. In unseren Tagen ist aber hier wie dort die Vermarktung in den Mittelpunkt gerückt. Vielleicht hat sich Hubert Thurnhofer in seinem Kunstkrimi "Das Testament des Damien First" auch von Michel Houellebecqs intelligenter, doch bitterschwarzer Kultursatire "Karte und Gebiet" inspirieren lassen. Jedenfalls überschaut hier ein Insider mit ironischem Blick das heutigen Kulturleben und dessen Schattenseiten. Als ein echter Insider: Thurnhofer ist Inhaber des Kulturzentrums "Der Kunstraum" in den Ringstrassen Galerien, gleich neben der Wiener Staatsoper. Und er lässt Kommissar Ohnesorg nachforschen, weshalb da hier bei einer Vernissage die konservierten Leichen einiger arrivierter, doch vor kurzem verschwundener Gegenwartskünstler präsentiert werden.

 

Damien First klingt wie Damien Hirst (der erfolgreiche britische Konzeptkünstler mit seinen in Formaldehyd eingelegten Tierkörpern oder sein "For the Love of God“ mit Diamanten geschmückter Totenkopf). Und Thurnhofer bläst in die Kunstwolke hinein, zitiert aktuelle Kunsttheorien und lässt Freunde und Feinde durch seine eigene Galerie und die heimische Kunstszene spazieren. Derart viele heimische Szenegrößen marschieren hier auf, so dass es einigermaßen unruhig zugeht und der Faden im Trubel leicht verloren gehen kann. Kein Problem: Thurnhofer kennt sich aus, wie knallhart es da im Kunstgeschäft zugehen kann, und er singt uns ein karrikierendes Liedchen dazu, wie Kunstwerke von findigen Geschäftsleuten als Finanzmarktderivat gehandelt werden können. Bis zum abschließenden Testament des Erfolgskünstlers, einer beißenden Analyse: Wie fange ich mir die wichtigen Kunsthändler und die herumtappenden Käufer ein und wie erlange ich die dazu nötige Popularität.

Veröffentlicht in Der Neue Merker, Januar 2014

 

Ruedenauer M 500

 

 Titel: Das Testament des Damien First
Autor: Thurnhofer, Hubert
ISBN: 9783739222400
E-Book ISBN: 9783741231407 - E-Book Aktion: Bis Ende März 2016 um nur 4,99 Euro! Siehe amazon.de u.a.

 

120 Parallelaktion