logo

bild

 , Moskau, 05.09.2013

Die Geschichte - fesselnd, mit Sarkasmus erzaehlt. Eine Art Spiegelbild der Gesellschaft, in der das NORMALE, Menschliche auf das NICHT NORMALE - sei es das Kuenstlerische oder das Politische - prallt. Wobei sich "die Kommandozentralen des Boesen" eigentlich als "ganz NORMALE Organisationen mit Pensionsanspruch" entpuppen. Am Beispiel eines makabren Kunstprojektes werden Mechanismus und Philosophie der globalen Geldmacherei gezeigt. Ob das Menschliche oder das Unmenschliche dabei Oberhand gewinnt, ist unwichtig...
 
4. November  Der Krimi ist sehr showinistisch .....
Maria Mazakarini
3. November Hab heute mit zunehmender Spannung den Kunstkrimi "Das Testament des Damien First" von Hubert Thurnhofer - Galerist Kunstraum in den Ringstrassen Galerien - gelesen. Ein besonders schaurig, schöner Schaukelstuhl Schlechtwetter-Sonntag.

17.12.12 Das ist eine sarkastische Novelle zur Zeit, mit der man sich vermutlich nicht nur Freunde machen wird. Aber Sie schreiben ja, man muss anecken um bemerkt zu werden. War da was? Unbedingt veröffentlichen. Gratuliere und viel Erfolg und frohe Festtage, Ihr Jean Kämpf

Papst und Damien500

 

Titel: Das Testament des Damien First
Autor: Thurnhofer, Hubert
ISBN: 9783739222400
E-Book ISBN: 9783741231407 - E-Book Aktion: Bis Ende März 2016 um nur 4,99 Euro! Siehe amazon.de u.a.

 

120 SlavaReyzin