logo

bild

Mit seiner Beteiligung auf der ART Innsbruck zeigt der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien von 1. bis 4. Dezember Flagge in Westösterreich. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Künstler Albert Hoffmann, Luise Hirsch und Nataliya Elmer, die auch persönlich auf dem Stand des Kunstraums (D07) anwesend sind. Aber auch Kunstbücher haben ihren Platz, so wird hier erstmals der Sammelband KunSTücke 2016 vorgestellt.

 

Malerei

Albert Hoffmann hat ein geräumiges Atelier im Schloss Gloggnitz, wo er auch regelmäßig Kunstkurse abhält. Ausstellungen im Vatikan im November 2014 und kurz darauf, im Februar 2015, im Heeresgeschichtlichen Museum Wien, waren die bisherigen Höhepunkte seiner künstlerischen Laufbahn. Für Innsbruck hat er in diesem Jahr einen komplett neuen Zyklus geschaffen, mit dabei: „Andreas Hofer“, 150x150 cm. Auch Luise Hirsch stellt auf der ART ihre neuesten Werke aus. Sie ist schon seit vielen Jahren im Kunstraum vertreten. Neu in der Galerie ist Nataliya Elmer, die Bilder auf Leinwand und ihr neuestes Kunstbuch vorstellt.

 

ART 2016 Susi Albert

ART 2016 Hubert

ART 2016 Nataliya

Bücher

Der Süd Seiten Verlag aus Tegernsee hat in diesem Jahr bereits zum dritten Mal eine Anthologie mit internationalen Künstlern publiziert. Die KunSTücke 2016 liegen auf dem Stand D07 auf. Die offizielle Vorstellung erfolgt am Sonntag, 4. Dezember. Alle Werke der KunSTücke sind auch auf der Webseite kunstsammler.at abrufbar. Christine Nyiradi ist eine der Künstlerinnen, die sowohl im Kunstbuch als auch im Kunstraum vertreten sind. Ebenso auf dem Stand D07: "Die Kunstmarkt-Formel", die bereits auf der ART Innsbruck 2015 vorgestellt wurde und der zeitlose Kalender mit Lyrik und Kunst von Nataliya Elmer.

 

Skulpturen

In der Anthologie KunStücke, im Kunstraum und nun erstmals auf der ART ist auch der Bildhauer Ivan Kulinski aus Bulgarien. Seine Bronze-Arbeiten zeigen Figuren in starker Dynamik, besonders gelungen: „Der Hahn“, Höhe ca 42 cm. International bekannt ist auch Manfred Kielnhofer, der mit seinem „Wächter der Zeit“ eine Ikone geschaffen hat, die lebensgroß in Polyster, Bronze und Marmor verfügbar sind. Auf der ART sind die Wächter als PVC Multiples in der Höhe von 20 cm im Rahmen der Nice Price Aktion der Messe erhältlich.

 

ART 2016 2

 

Alle Teilnehmer auf dem Stand D07 / thurnhofer.cc / der Kunstraum

 

Nese Banu Argadal

Nataliya Elmer

Luise Hirsch

Albert Hoffmann

Marina Janulajtite

Manfred Kielnhofer

Ivan Kulinski

Eva Meloun

Christine Nyiradi

Katrin Sturm

Monika Sylvester-Resch

 ART 2016 1

 

 

120 Parallelaktion