logo

bild

1. Juni 2016 - Am 14. Juni eröffnet die Russische Akademie der Bildenden Künste in ihren Sälen eine Ausstellung mit dem Titel „Wo treffen sich Parallelen?“. Nur Mitglieder der Akademie können in diesem elitären Rahmen ausstellen. Parallel dazu zeigt der Kunstraum in Wien Werke der beiden Künstler dieser Ausstellung.

 

Manzerew Truschnikowa500

 

Der Titel „Wo treffen sich Parallelen?“ bezieht sich auf zwei Künstlerkarrieren, die seit Ende der 1980er privat und beruflich parallel verlaufen sind. Olga Truschnikowa, geboren 1963 in Uljanowsk und Sergej Manzerew, geboren 1957 in Pensa, kennen sich seit ihrer Studienzeit in den 1980er-Jahren in Moskau. Seit 25 Jahren verheiratet, haben sie etwas geschafft, was in Künstlerehen selten gelingt: zwei starke Persönlichkeiten, die früh ihren eigenen Stil gefunden und über all die Jahre weiter entwickelt haben, ohne sich gegenseitig einzuengen oder gar im Weg zu stehen.

 

Russia Beyond the Headlines berichtet am 1.6.2016

Die Website der beiden Künstler

 

Juni-Ausstellung im Kunstraum, Bild rechts: Sergej Manzerew, Lots Frau, Öl auf Leinwand, 120x90 cm

Manzerew Kunstraum Juni

 

 

 

 

 

M. Eibensteiner

unterstützt das Crowd Funding für Moral 4.0 mit fünf tollen Kristall-Bildern.

Danke!

120 manuela eibensteiner