logo

bild

Mit drei Ausstellungen beginnt der Kunstraum das Jahr 2016. Im Hauptraum (Top 144, Kärntnerring 11-13, Obergeschoß) zeigen wir Künstler aus den neuen Anthologien „KunSTücke“ (Luise Hirsch, Marina Janulajtite, Erika Seywald)  und „Artedition“ (Michele Carg, Walter Dorsch, Otto W. Geberzahn, Ella Kleedorfer-Egger, Regina Kubelka, Igor Leontjew, Brigitte Rauecker, Josef Rojko, Linde Ross, Horst Richard Schrettner, Vanja Vujicic).

 

Weiters ergänzen zwei Solo-Shows das Programm im Januar:


Solo I: Peter Wirth im Kunst-Raum 58 (Erdgeschoß der Ringstrassen Galerien)
Meet and Talk to the Artist am Montag, 25. Jänner 2016, ab 18.00 Uhr

Wirth Peter 500


Solo II: Monika Sylvester Resch im Kunst-Raum 122 (Obergeschoß der Ringstrassen Galerien)
Die Künstlerin lädt zum Get Together am Samstag, 30. Jänner 2016, von 10.00 bis 18.00 Uhr.


Ausstellungen und Events Februar

Reinhard Sommer feiert als Artist in Residence Premiere im Kunstraum. Er präsentiert ab 1. Februar die fantastische Welt der geordneten Unordnung seines Farbenwellenlebens. Sommer arbeitet vorwiegend in Spachteltechnik und lädt Zuseher ein, ihr eigenes Werk für Wohnung oder Büro zu kreieren. Der Künstler ist täglich von 16.00 bis 19.00 Uhr anwesend.

Finissage mit Mal-Aktion am Samstag, 6. Februar 2016 um 16.00 Uhr

 

Rudolf Svoboda stellt seine Serie „Walzenbilder“ erstmals im Kunstraum aus. Erst bei genauer Betrachtung entdeckt man, welche Technik der Künstler in dieser Serie anwendet: alte Gummiwalzen, wie sie von Malermeistern im vorigen Jahrhundert gerne verwendet wurden. Bei vielen Betrachtern werden diese Bilder nostalgische Gefühle wecken.

Finissage mit Mal-Aktion am Samstag, 13. Februar 2016 um 16.00 Uhr

 

Gazmend Freitag malte eine neue Version des berühmten Themas „Der Kuss“. Das Werk ist nun exklusiv im Kunstraum zu bewundern – und lädt ein zur Nachahmung! Unter dem Motto „Kiss me Kate“ porträtiert der Künstler Paare, die am Valentinstag in die Galerie mit ihrem Kuss ein Zeichen setzen wollen. Wahlweise bietet Gazmend Freitag Schnellzeichnungen (solange der Kuss anhält!) um 50,- Euro, oder vom Foto eine realistische Grafik um 200,- Euro (Format jeweils 42x59,4 cm).

Kiss me Kate am Valentinstag, Sonntag, 14. Februar 2016 ab 13.00 Uhr

 

Seminar: Art and Artbusiness All Inclusive
Termin: Freitag/Samstag 19./20. Februar 2016 jeweils 10.00 bis 19.00 Uhr
Inklusive drei Wochen Ausstellung im Kunstraum! Finissage der Ausstellung aller Seminar-Teilnehmer: Dienstag, 15. März 2015
Wie "bastelt" man ein Kunstwerk und wie bringt man es auf danach auf den Markt? Und was überhaupt ist Kunst? Diese Fragen beantwortet ein einzigartiges 2-Tages-Seminar mit anschließender Ausstellung (drei Wochen im Kunstraum)!

Unter dem Motto „Hoffmanns Erzählungen“ lädt der Künstler Prof. Albert Hoffmann aus Niederösterreich zu einem malerischen Spaziergang durch Wien. Architekturmotive des historischen Wien sind in der Personal-Ausstellung ebenso zu sehen, wie Erinnerungen an seine eigene Jugendzeit.
Eröffnung am Montag, 22. Februar 2016 um 18.00 Uhr
Laudatio: Dr. Wolfgang Bandion

Hoffmann Albert 500

 

In der zweiten Kunstraum-Filiale, Top122 (Obergeschoß) läuft bis 27.2.2016 eine Solo-Ausstellung der Künstlerin Nese Banu Argadal. Sie ist auch Kuratorin der Bosporus Biennale, die 2014 im Kunstraum Station machte. Daneben hatte sie auch Zeit als Artist in Residence neue Werke zu schaffen, die nun in einer Gesamtschau zu sehen sind.

 

März

Vernissage & Konzert am Mittwoch, 2. März 2016
Marina + XXL Künstler = Geburtstags-Ausstellung von Marina Janulajtite, ergänzt mit Arbeiten von Freundinnen und Schülern der Künstlerin, u.a. allen Teilnehmern des Seminars Art and Art Business All Inclusive am 19./20. Februar
Das KONZERT zur Eröffnung gestaltet die Sopranistin Xenia Galanowa in Begleitung der Pianistin Sabina Utigenova mit Liedern und Arien von Johann Strauß, Gerogij Swiridow u.a.

Marina 2016 03

 

Aigerim Beken

Jubiläumsausstellung im Kunstraum popup 122. Zu ihrem 45. Geburtstag zeigt die Künstlerin, die nun in Kärnten lebt, Werke aus ihrem letzten Katalog. Von 19. bis 31. März 2016.

 

120 Parallelaktion