logo

bild

August 2015 - Tonia Kos zeigt bis auf weiteres eine speziell für den Popup-Store 58 konzipierte Raum-Installation. Die renommierte Künstlerin ist seit vielen Jahren Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Sie hat im Kunstraum der Ringstrassen Galerien schon mehrfach ausgestellt, zuletzt gemeinsam mit Alfred Biber.

 

Tonia Kos Popup500

 

Die filigrane Installation aus Japanpapier ist durchaus „dekorativ“. Kunst darf dekorativ sein, wenn  unter der dekorativen Oberfläche weitere Schichten zum Vorschein kommen. Eine tiefere Ebene in Tonias Werken betrifft ihre poetische Sicht der Welt, die insbesondere ihren Installationen aus Papier einen meditativen Charakter verleiht. Die andere Ebene ist ihr kräftiger, unmittelbarer Farbauftrag, der insbesondere ihren Gemälden einen expressiven  Ausdruck gibt.

 

Tonia Kos fühlt sich stark angezogen von der asiatischen Kultur – und auch hingezogen. So hat sie in Japan, China (u.a. Art Shanghai) und Korea schon häufig ausgestellt und ist in diesen Ländern die wohl bekannteste österreichische Künstlerin. Schon demnächst, im Oktober dieses Jahres, wird ihre nächste Ausstellung in Nagoya, Japan, sein.

Virtuelle Preview

 

120 Maria Theresia 300 J