logo

bild

Optimal für Cloud-Umgebungen - Scalierbar für jede Unternehmensgröße

 

Linz, 12. Oktober 2015 - Ruxit startet mit einer All-in-one-Monitoring-Lösung durch. Das Unternehmen kann weltweit bereits 200 Kunden vorweisen. Zum Europastart wurde ein eigener Cloudstandort im AWS Rechenzentrum in Frankfurt eingerichtet. Verrechnet wird nach dem SaaS-Modell (Software as a Service) nur das, was gebraucht wird: der Einsatz wird pro Server pro Stunde abgerechnet. Die Bezahlung erfolgt einfach über Kreditkarte. Die Monitoring-Lösung Ruxit wurde für den Einsatz in Cloud-Umgebungen optimiert und erleichtert insbesondere DevOps die Arbeit.

 

Details siehe Bericht von pressetext.com

 

Bernd 29. September 2015 9

Foto: Bernd Greifeneder

Über Ruxit

RUXIT steht für: Raving User Experience for IT - und der Name ist Programm. Stellten bisherige Application Performance Management-Lösungen die Server in den Mittelpunkt ihrer Überwachung, so steht bei Ruxit der Enduser im Focus. Dank künstlicher Intelligenz bekommen die Anwender keine sinnlosen Alerts, sondern konkrete Antworten über die Ursachen und Zusammenhänge von Problemen und deren Auswirkungen auf die Enduser. Ruxit bietet Monitoring als Software as a Service (SaaS) an, der Einsatz wird pro Server pro Stunde abgerechnet. Damit ist Monitoring mit Ruxit für Start-ups genauso geeignet wie für Technologieführer mit Tausenden von Servern. Ruxit.com ist ein Enterprise Start-up von Dynatrace und beschäftigt derzeit 200 Mitarbeiter, 180 davon in Linz (Oberösterreich). Bereits 200 Kunden weltweit arbeiten mit Ruxit. https://ruxit.com

 

M. Eibensteiner

unterstützt das Crowd Funding für Moral 4.0 mit fünf tollen Kristall-Bildern.

Danke!

120 manuela eibensteiner